NEUE GESELLSCHAFT

Sozialethik

OnitshauniversityEs gibt Gerechtigkeit und Gerechtigkeit: jene, die die großen Schlachten ums Prinzip schlägt und jene, die mit unserem alltäglichen Leben zu tun hat: mit Banalitäten. Die Liebe zur eigenen Stadt erfordert auch unseren Einsatz, jene kleinen und verbreiteten Illegalitäten zu brandmarken wie z. B. Empfehlungen, die die Gesellschaft am Ende unmerklich vergiften.
In vielen Ländern ist es mühsam durchzusetzen, dass derjenige, der es verdient hat,
ausgezeichnet wird, und in manchen ist dies wahrhaftig eine Eroberung. Das versteht man auch angesichts der folgenden Geschichte aus Nigeria.

Ngaozi Ozemenam, Nigeria

Ich bin Lehrerin und lebe schon länger das Ideal der Geschwisterlichkeit zusammen mit vielen Menschen aus meiner Stadt.
Irgendwann ist die Notwendigkeit, im schulischen Umfeld moralischer zu handeln, von allen eingesehen worden. Oft stellt sich zufällig heraus, dass bei den Examen die Prüflinge mit Empfehlungen gefördert wurden, unabhängig von Verdienst und Vorbereitung.
Das beeinflusste die Bildung der Jugendlichen negativ. Sie gewannen die Überzeugung, dass ein Vorankommen in der Gesellschaft nur durch Unterstützung möglich ist, nicht aufgrund menschlicher und beruflicher Fähigkeiten.

Infolgedessen wurden wir alle zusammen tätig. Wir haben die Kirche vor Ort kontaktiert und für die Verantwortlichen in der Erziehung ein Forum auf den Weg gebracht, das sich den Problemen stellt.

127 Lehrer, die die Notwendigkeit von Transparenz und Ehrlichkeit bei der Abwicklung der eigenen Aufgaben einsahen, haben teilgenommen.  Beim Forum wurden einige Grundsätze zur Bekämpfung jeglicher unkorrekter Examensabwicklung formuliert. Sie waren auch als Hilfen für die Studenten gedacht, mit Gewinn zu studieren.

Im Anschluss daran nahmen 2000 Lehrer an einer großen Begegnung für alle Erzieher der Provinz teil. Mit dabei waren auch der Regierungsbeauftragte für Erziehung, ein Parlamentsvertreter, verschiedene Ministerialbeamte und auf dem Erziehungssektor tätige Priester und Ordensleute. Die Vorschläge zu größerer Moral bei den Examen wurden angenommen.

Sicher gibt es noch zahlreiche Hindernisse und manchmal scheint man gegen ein Gebirge ankämpfen zu müssen. Aber in solchen Augenblicken sind wir zu allem bereit, auch dazu, persönlich zu bezahlen.
Tatsächlich haben einige von uns serienweise Drohungen erhalten, aber die Zukunft der Jugendlichen liegt uns zu sehr am Herzen.

Als Konsequenz dieser Aktion haben sich die Prüfer verpflichtet, bei der staatlichen Prüfung zur Universitätszulassung von 600 Studenten die Prüfungen korrekt abzuwickeln.
Beim Examen haben die gleichen Prüfer gesagt, dass alles legal durchgeführt wurde.

© Photo Copyright gallagher.michaelsean, all rights reserved.
Presets
Main Style
Patterns
Accent Color
Apply

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.