NEUE GESELLSCHAFT

Wirtschaft und Arbeit

der Kooperative Loppiano Prima und der Fattoria Loppiano

Prodotti-Fattoria-LoppianoDie Website focolare.org ist dabei, eine Reihe von Beiträgen zur Entstehung , Geschichte, Mitarbeitern und Projekten der Kooperative Loppiano Prima und der Fattoria Loppiano zu veröffentlichen. In sieben Folgen soll die Arbeitsmethode  dargestellt werden, die auf den Wert der persönlichen Beziehung  setzt – gegenüber Kollegen, Kunden, Institutionen usw.; sie realisiert zugleich ein glaubhaftes Modell des Umweltschutzes.

Weiterlesen ...

Die jungen Kreativen von Santo Domingo

SDomingoSanto Domingo ist das Touristenziel schlechthin von Mittelamerika und zugleich eine bitterarme Insel. Auch hier ist das Ideal der Geschwisterlichkeit, wie es vor allem Jugendliche leben, dabei, eine neue Kultur zu schaffen und geht auf die Wunden der Stadt ein.

Margarita Cano, Santo Domingo (Domenikanische Republik)

Weiterlesen ...

„Vereint zum Arbeiten“: Die Frau im Land der Calchaquies-Indianer

Maria-MorenoEine Spinnerei und die Kultur der Calchaquies in Argentinien. Ein Beispiel, wie die Geschwisterlichkeit, wenn sie auf dem Gebiet der Arbeit umgesetzt wird, zur neuen Wertschätzung von Frauen beitragen kann, die schon lange diskriminiert wurden und nun ihre Identität und Würde wieder entdecken. Ein Gewinn für die gesamte Gemeinschaft der indigenen Bevölkerung.

Ein Bericht von Margarita Ramirez De Moreno, Santa Maria aus der Region Catamarca, Argentinien.

Weiterlesen ...

Den eigenen Schicksalsschlag begriff er als Herausforderung


84Tassanopellicano
Die dramatische Wende im Leben von Pierangelo Tassani
hat nicht nur seine eigene Existenz verändert. Durch ihn und seine Kollegen haben viele Menschen aus der Arbeitslosigkeit zu Arbeit und neuer Würde gefunden.

Pierangelo Tassano arbeitete in den sechziger Jahren als Metallarbeiter und Gewerkschaftler in Genua. Am 30. März 1965 erlitt er einen schweren Arbeitsunfall, den er nur um ein Haar überlebte. Aber er verlor beide Füße.
In  diesen dramatischen Ereignissen fand er neue Kraft und Lebensfreude durch die Begegnung mit dem Ideal der Brüderlichkeit. Er fasste den Entschluss, aus seiner Erfahrung für Ärmsten in der Hafen- und Industriestadt Genua Nutzen zu ziehen.

Heute ist der 68jährige Vater von vier Kindern und sechs Enkeln Unternehmer. Die von ihm gegründete Genossenschaft „Il Pelicano“ (Pelikan) gibt rund 900 Menschen Arbeit: Drogenabhängigen, Alkoholikern, physisch und geistig Behinderten. „Was ich erlebt habe, hat mich verstehen lassen, dass jenseits aller Ideologie Solidarität zum Menschen gehört.“

Pierangelo Tassano wurde von Rosario Carello im italienischen Fernsehen interviewt.  (Hier)

Korea: Engagement fűr geschwisterlichkeit in einer brotfabrik


breadDas Ehepaar Amata und Joseph besitzt eine traditionsreiche Brotfabrik. Ihr Engagement gilt der Geschwisterlichkeit. Durch ihre Arbeit möchten sie einen Beitrag zum Wohl ihrer Stadt leisten. Dieses Vorhaben verlangt die Entscheidung, auf das Gewohnte zu verzichten und „gegen den Strom zu schwimmen“. Gerade in den schwierigsten Situationen zeigt es sich jedoch als erfolgreiche Strategie.

Joseph und Amata - Korea

Weiterlesen ...

Presets
Main Style
Patterns
Accent Color
Apply

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.