NEUE GESELLSCHAFT

Wirtschaft und Arbeit


84Tassanopellicano
Die dramatische Wende im Leben von Pierangelo Tassani
hat nicht nur seine eigene Existenz verändert. Durch ihn und seine Kollegen haben viele Menschen aus der Arbeitslosigkeit zu Arbeit und neuer Würde gefunden.

Pierangelo Tassano arbeitete in den sechziger Jahren als Metallarbeiter und Gewerkschaftler in Genua. Am 30. März 1965 erlitt er einen schweren Arbeitsunfall, den er nur um ein Haar überlebte. Aber er verlor beide Füße.
In  diesen dramatischen Ereignissen fand er neue Kraft und Lebensfreude durch die Begegnung mit dem Ideal der Brüderlichkeit. Er fasste den Entschluss, aus seiner Erfahrung für Ärmsten in der Hafen- und Industriestadt Genua Nutzen zu ziehen.

Heute ist der 68jährige Vater von vier Kindern und sechs Enkeln Unternehmer. Die von ihm gegründete Genossenschaft „Il Pelicano“ (Pelikan) gibt rund 900 Menschen Arbeit: Drogenabhängigen, Alkoholikern, physisch und geistig Behinderten. „Was ich erlebt habe, hat mich verstehen lassen, dass jenseits aller Ideologie Solidarität zum Menschen gehört.“

Pierangelo Tassano wurde von Rosario Carello im italienischen Fernsehen interviewt.  (Hier)
Presets
Main Style
Patterns
Accent Color
Apply

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.